Modellvorhaben zur Weiterentwicklung der Städtebauförderung

Allgemein

SPD-Stadtratsfraktion sieht im Bundesprogramm positive Entwicklungschancen für den Erfurter Südosten

 

Die Stadt Erfurt wurde von der aktuellen Bundesregierung für das "Modellvorhaben zur Weiterentwicklung der Städtebauförderung" der aktuellen Bundesregierung ausgewählt. Neben Duisburg, Plauen und Rostock werden daher in Erfurt im Zeitraum 2019-2026 vielfältige Projekte im Bereich Stadtumbau und Weiterentwicklung der Infrastruktur stattfinden realisiert werden.

„Ich freue mich, dass der Erfurter Südosten für das Modellvorhaben ausgewählt wurde. Dieser ist durch die drei voneinander getrennten Großwohnsiedlungen Herrenberg, Wiesenhügel und Drosselberg geprägt. Hinzu kommt die darin eingezwängte, sozial und baulich intakte historische Dorflage Melchendorf. Die Übergänge zwischen den einzelnen Stadtteilen sind oftmals versperrt, durch unwirtliche Verkehrstrassen abgeriegelt oder durch verschiedene Brachflächen charakterisiert", so SPD-Stadträtin Dr. Cornelia Klisch.

 

Das Programm wird im Projektzeitraum vom Bund mit insgesamt bis zu 25 Mio. Euro und einer Kofinanzierung durch den Freistaat Thüringen und der Landeshauptstadt Erfurt getragen.

 

Dabei ist u.a. der Umbau des Großen Herrenberg-Centers,  ein Umbau des Verkehrsknotens Abzweig Wiesenhügel oder auch die Anbindung und Aufwertung des Sport- und Freizeitgeländes in Windischholzhausen geplant.

 

"Bereits mit dem Bundesprogramm "Soziale Stadt" werden im Erfurter Südosten der Family-Club am Drosselberg die Musikfabrik am Rabenhügel und die alte Stadtteilbibliothek in der Tungerstraße saniert und erneuert. Mit dem neuen Bundesprogramm gelingt uns nun der große Wurf. Die Großwohnsiedlungen werden auf vielfältigste Weise mit der umgebenden Stadt und ihren Stadträumen verknüpft und die Bausünden der 1970er und 1980er Jahre zu beseitigen", so Dr. Cornelia Klisch abschließend.

 

Dr. Cornelia Klisch

SPD-Stadtratsfraktion

 
 
 

Kontakt

SPD-Stadtratsfraktion Erfurt 
Fischmarkt 1 
99084 Erfurt 
Telefon: (0361) 6 55 20 40 
Telefax: (0361) 6 55 20 41 
E- Mail: SPD-Fraktion@erfurt.de