SPD-Stadtratsfraktion Erfurt

Eigenheimrichtlinie

Stadtrat


Thomas Trier

Der Erfurter Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 21. November 2018 beschlossen, dass insbesondere auch einkommensschwächeren Familien mit Kindern ermöglicht wird, Grundstücke und Immobilien in der Landeshauptstadt zur Errichtung von Wohneigentum zu erwerben. Mit der sogenannten Eigentumsrichtlinie reagiert die Stadt Erfurt auf den wachsenden Bedarf für Grundstücke und Immobilien.

"Mit dieser Richtlinie wird neben dem Baulandmodell ein weiteres Instrument geschaffen, um Erfurt für junge Familien mit Kindern attraktiv und lebenswert zu gestalten", so SPD-Stadtrat Thomas Trier.

Die Richtlinie geht nun, ergänzt um die Absicht zusätzlich eine Vergaberichtlinie für sogenannte Konzeptvergaben zu erarbeiten, in die Bürgerbeteiligung. Ein von den Fraktionen von SPD, DIE LINKE und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN eingereichter Ergänzungsantrag zielt darauf ab, ein Modell zu entwickeln, dass sich an ähnliche Richtlinien, z.B. aus Leipzig, Tübingen oder Freiburg orientiert.

„Wir sind nun am Beginn eines hoffentlich intensiven Beteiligungsprozesses, den wir ergebnisoffen angehen wollen, um ein möglichst optimales Ergebnis für die Erfurterinnen und Erfurter, aber auch für zukunftsorientiert denkende Initiativen zu modernen Wohnformen und die Kultur- und Kreativwirtschaft zu schaffen.“, so Thomas Trier abschließend.

 
 
 

Kontakt

SPD-Stadtratsfraktion Erfurt 
Fischmarkt 1 
99084 Erfurt 
Telefon: (0361) 6 55 20 40 
Telefax: (0361) 6 55 20 41 
E- Mail: SPD-Fraktion@erfurt.de